Berg Schmidt Hof

Nach einem verheerenden Dorfbrand am Anger zog der Altranfter Bauer und Dorfschulze Schmidt 1829 mit seinem gesamten Hof an die Alte Heerstraße, wo er bisher nur eine Feldsteinscheune stehen hatte. Mit dem Berg-Schmidt-Hof begann sich das Dorf über den Anger hinaus zu vergrößern. Seit den 1950er Jahren wird der Hof nicht mehr bewirtschaftet. In der 1990er Jahren wurde das Wohnhaus mit Altenteil und Keller für Kartoffeln und Rüben und Bauerngarten saniert und beherbergt seither eine Interieur-Ausstellung zum Alltag bäuerlichen Lebens um 1900. In der 1892 erbauten Ziegelscheune präsentieren wir die Ausstellung “Lob des Bauern” von Michael Fehr.