Landschaftliche Bildung

Landschaftliche Bildung ist der fachübergreifende Schwerpunkt, den das Oderbruch Museum Altranft als besondere Form der Kulturellen Bildung anbietet.

In der Landschaftlichen Bildung wollen wir mit jungen Menschen erkunden, wie sie lokale Ressourcen erfahren und nutzen können. Und das geht am besten im Gespräch mit Menschen der Region. Wir setzen deshalb unsere Angebote gemeinsam mit einem großen Netzwerk an Partnern um, die wir z. B. mit Schulklassen besuchen oder als Werkstattleiter an das Museum holen.

Unsere Gesprächsthemen, die mit dem Leben hier, seinen Möglichkeiten und Unmöglichkeiten zu tun haben, bringen wir in andere Formen: verschiedene Techniken führen uns tief in regionale Fragen hinein und zeigen uns Ausdrucksformen, mit denen wir über die Landschaft sprechen lernen. Vom Kochen über das Malen, vom Theaterspiel zur Fotografie arbeiten wir praktisch und kreativ!

Schüler mit Heimatarbeitsheft

Heimatarbeit

Das Schulprojekt Heimatarbeit betrachtet Formen des Lebens und Arbeitens im Oderbruch, zeigt Schülern und Schülerinnen, welche individuellen Lebenswege möglich sind, wie sie selbst Fragen an ihr Lebensumfeld stellen können […]

mehr

Sie kennen Landschaftliche Bildung nicht?

Dann holen Sie sich einen Impuls aus der Region!
Nutzen Sie unsere Dokumentationen der Projekte für Ihre Arbeit oder nehmen Sie an unseren Fortbildungen teil!
<<< Publikation Spiel mit dem Raum
<<< Zusätzlich hierzu gibt der Oderbruchpavillon Einblick in landschaftliche Bildungskonzepte mit vielen Beispielen aus der Praxis.
<<< Materialien zum Download
<<< Werkstattangebote 2021.pdf


Termine für Fortbildungen werden nach Interesse vereinbart.

Ansprechpartnerin

Landschaftliche Bildung und Transfer
Nora Scholz
0 33 44 – 155 39 02
n.scholz@oderbruchmuseum.de