Ein kleiner Oderbruch Krimi – der Trickfilm

In diesem Ferienprojekt ist ein kurzer Trickfilm zum Oderbruch entstanden. Zur Verfügung standen viele Kisten voller Materialien, Pinsel und Farben, Kameras, Mikrophone und vieles mehr. Das Oderbruch wurde als Schauplatz auserwählt, da es die Region ist, in der alle Beteiligten leben und in der der Film entstanden ist. Nach einigen ersten Experimenten mit den Kameras, der Audiotechnik und den Möglichkeiten von Trickfilmen ging es richtig los, eine Geschichte wurde entwickelt und parallel dazu das Filmmaterial: hunderte einzelner Fotos, die am Ende zu einem bewegten Bild zusammengefügt wurden. So konnte ein Ehepaar, das in Sydowswiese an der Oder eine seltsame Entdeckung macht, zum Leben erweckt werden.

Eine Kooperation zwischen der Medien AG Letschin und dem Oderbruch Museum Altranft.
Mit freundlicher Unterstützung von “Land.schafft Kulturelle Bildung”, gefördert durch die Stiftung Mercator im Rahmenprogramm “Kreativpotentiale”.

Logo
logo