Heimatfestival

19. und 20. September

Eine Landschaft, vier Orte, Der Bus, Kunst, viele Menschen und ein Fest.
Was ist Heimat – Sehen, Hören, Reden, Feiern, Mitmachen, Gestalten.
Heimat wird gemacht und verändert sich.

Heimat kann gewonnen und verloren werden, kann genossen, verflucht und mitgestaltet werden. Menschen verlassen sie, andere kehren zu ihr zurück… Es gibt nicht die eine Heimat für alle. Heimat ist für jeden Menschen etwas anderes, ist vielfältig – wenn gleich oft erst auf den zweiten oder dritten Blick. Heimat steht für Identität und Inspiration – kann aber auch unheimlich werden.
Was Heimat für die Menschen im Oderbruch ist, wollen wir in dem Kunstprojekt „Heimatfestival Oderbruch“ an vier Orten gemeinsam mit den Menschen dort und Dem Bus, der die Menschen verbindet, gemeinsam erforschen und die Ergebnisse am zweiten Wochenende im Juni 2020 präsentieren.
Wir wollen nicht nur die Nachbarschaft im Oderbruch und die Freude an der Selbstbeschreibung der Landschaft fördern, sondern mit den Gästen aus den Städten über die Besonderheiten der ländlichen Kultur und über gelingendes Leben im Oderbruch ins Gespräch kommen.
Ein Projekt des Oderbruch Museum Altranft – Werkstatt für ländliche Kultur.

Am 19. und 20. September in Golzow, Letschin, Wuschewier, Neurüdnitz und Dem Bus.
https://heimatfestivaloderbruch.de/