13. September 2019

Salongespräch

Kulturerbe-Orte und Kulturtourismus

Über die Etablierung einer Marke

Der Reiseführer »Schau ins Bruch« stellt aktuell 28 Kulturerbe-Orte vor und gibt kulturelle und kulinarische Empfehlungen. Der Leser kann anhand einer Übersichtskarte seinen Ausflug individuell planen. Jedes Jahr wird die Broschüre aktualisiert.
Das wachsende Netzwerk von Kulturerbe-Orten wurde mit dem Ziel gegründet, den Bekanntheitsgrad des Kulturraums Oderbruch zu erhöhen. Das Siegel Kulturerbe-Ort soll sich als touristische Marke etablieren. Es sollen zukünftig eigene thematische Reiserouten entwickelt werden. Doch die Etablierung einer touristischen Marke ist ein weites Feld. Wir möchten im Gespräch mit Akteuren aus den Bereichen Kultur, Tourismus und Marketing uns darüber austauschen, welche weiteren Schritte nötig sind.

Eintritt frei

Freitag · 13. September · 15 Uhr · Schloss · Gelber Salon

 

© oderbruch museum altranft

Die Transformation des „Oderbruch Museums Altranft – Werkstatt für ländliche Kultur"
wird gefördert in „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, einer Initiative der Kulturstiftung
des Bundes, und durch den Landkreis Märkisch-Oderland.
Mit Unterstützung der Stadt Bad Freienwalde (Oder).

TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel - Kulturstiftung des Bundes 

 

 

Das Oderbruch Museum Altranft
Werkstatt für ländliche Kultur
ist Preisträger des Berlin Brandenburg Preises 2018

< Dokumentation und weitere Informationen

 

 

Berlin Brandenburg Preises 2018