8. September 2019 - Kulturerbe

Tag des offenen Denkmals

Kulturerbe-Orte und Spuren ländlichen Lebens

Kulturerbe-Orte im Oderbruch

Der Tag des offenen Denkmals steht in diesem Jahr unter dem Motto »Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur« und lädt die Besucher ein, Denkmäler aller Art zu besuchen.
Wir nutzen diesen Tag und richten ein besonderes Augenmerk auf die denkmalgeschützten Kulturerbe-Orte im Oderbruch. Zusammen mit dem regionalen Netzwerk »Kulturtourismus Seenland Oder-Spree« erscheint eine Übersicht mit Kontaktdaten und dem genauen Programm zu den geöffneten Denkmalen im Oderbruch, die Sie dann auf unserer Internetseite finden können.
Eintritt frei

Sonntag · 8. September · 11-17 Uhr

 

Studienarbeit: Spuren ländlichen Lebens in der brandenburgischen Kleinstadt Bad Freienwalde

Hanne Selling studiert Landschaftsnutzung und Naturschutz an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde. Für ihre Bachelorarbeit ist sie den Spuren landwirtschaftlicher Nutzung in Bad Freienwalde nachgegangen. Sie hat also eine Schicht untersucht, die in der Identität des kleinen Kurstädtchens heute kaum noch angesprochen wird. Im Gespräch mit Menschen aus der Region ist sie illustren Straßennamen nachgegangen, hat alte Scheunen und Bauernhöfe gefunden und manch andere Entdeckung gemacht. Zum Tag des Offenen Denkmals stellt sie ihre Arbeit vor.
Eintritt frei

Sonntag · 8. September · 15 Uhr · Schloss

 

© oderbruch museum altranft

Die Transformation des „Oderbruch Museums Altranft – Werkstatt für ländliche Kultur"
wird gefördert in „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, einer Initiative der Kulturstiftung
des Bundes, und durch den Landkreis Märkisch-Oderland.
Mit Unterstützung der Stadt Bad Freienwalde (Oder).

TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel - Kulturstiftung des Bundes 

 

 

Das Oderbruch Museum Altranft
Werkstatt für ländliche Kultur
ist Preisträger des Berlin Brandenburg Preises 2018

< Dokumentation und weitere Informationen

 

 

Berlin Brandenburg Preises 2018