oderbruch
museum
altranft
werkstatt
für ländliche
kultur

Newsletter

Programm
im Oktober

 

Deutsch-polnisches Erntedankfest

Die Vogelscheuche Fridolin begrüßt ihre Gäste und wünscht einen schönen Tag! Wir laden ein zum größten Event des Oderbruch Museums Altranft. Rund um den beliebten Ernteumzug richten wir ein Fest mit polnischer und deutscher Musik, mit Marktständen aus der Region sowie zahlreichen Mitmachangeboten für Kinder aus. Unterstützt werden wir von Moderatorin Joanna Jambor und unserem Medienpartner rbb antenne Brandenburg. Entdecken sie, was das Oderbruch und seine polnische Nachbarregion an landwirtschaftlicher Kraft und interessanter Landtechnik, an Kultur und selbst gemachtem Essen und Trinken zu bieten hat!

Sonntag, 6. Oktober 2019 - 11-17 Uhr - Eintritt: 3 €

 

Kulturbaulandschaft

Fotografien zweier Grenzlandfotografen

Unter dem weit gefassten Titel „Kulturbaulandschaft“ zeigten im Mai die Grenzland-Fotografen im Kunstspeicher Friedersdorf ihre Sicht auf das Thema Baukultur im Oderbruch. Nachdem Andreas Klug einige bemerkenswerte Luftbildaufnahmen von Orten im Oderbruch in Altranft zeigte, präsentiert nun Falk Wieland einige großformatige Oderbruchlandschaften, die er mit einer selbstgebauten Lochbildkamera ins Bild gesetzt hat.

Sie sind im Oktober in der Kirche Altranft zu den Öffnungszeiten des Museums zu sehen.

 

 

Kulturerbe
Oderbruch

 

NEU: Wege ins Bruch

Eine Märkische Oase

In der Reihe »Wege ins Bruch« möchten wir in Zukunft thematische Routen vorschlagen, die einzelne Kulturerbe-Orte miteinander verbinden. Der erste Band ist ein erweiterter und kommentierter Nachdruck von C. Riesel`s Ausflüge und Ferienreisen in die märkische Heimath. IV. Wegweiser durch das Oderbruch. In diesem historischen Reiseführer von 1865 skizziert Carl Riesel nicht nur die Entstehungsgeschichte des Oderbruchs, sondern beschreibt mit zahlreichen Details, Anekdoten und einem hohen landschaftlichen Verständnis das Oderbruch zwischen Bad Freienwalde und Reitwein.  Detlef Mallwitz hat in dem neuen Reiseführer zahlreiche Verweise auf bereits ausgewiesene Kulturerbe-Orte eingearbeitet und um historische Karten und Abbildungen bereichert. Das Buch wird für 9,90 € im Museumsladen des Oderbruch Museums Altranft verkauft.

 

 

Offene
Werkstatt

 

Herbstferien-Spezial!

Oderbruchlandung mit Peggy!


Wer einmal länger Zeit in unserer Illustrations-Werkstatt verbringen will, dem sei das Herbstferienangebot wärmstens empfohlen, das zwei Mal über zwei Tage läuft! Peggy Neumann, unsere Illustratorin und Geschichtenerzählerin, hat den alten Kinder-Reiseführer "Oderbruchlandung" - eine Reisegeschichte durch's Oderbruch - ausgegraben, der dringend ein Facelifting benötigt!
Teilnehmen können alle Interessierten, Schwerpunktmäßig Kinder und Jugendliche (Altersempfehlung: 10 Jahre+)
Jetzt anmelden: 0 33 44 - 155 39 02 oder 0 33 44 - 33 39 11 oder bildung@oderbruchmuseum.de


Die Werkstatt findet zwei Mal statt und dauert jeweils zwei Tage.
Termine:
10.-11. Oktober oder
12.-13. Oktober
Immer von 11 - 16 Uhr
Schloss Altranft

Verpflegung bitte selber mitbringen oder in der Schlosscafeteria schlemmen!

 

Und die normale Werkstatt? Klar, die ist auch offen!

Neben den Sonderterminen in den Herbstferien könnt ihr auch sonst immer samstags zwischen 12-16 Uhr kommen. Alle? Alle! Das steht im Oktober an:

05.10. :: Audio – Werkstatt mit Julius und Jakob – Sprecht eure Kurzgeschichten ein, samplet Klänge und schneidet Soundcollagen!

19.10. :: Foto - Werkstatt mit Alex – Der kennt sich auch super mit Fotografie für die Socials aus!

26.10. :: Druck - Werkstatt mit Pia – Lasst euch von Pia drücken! Mit Stempeln, Linol, Milchtüten- oder Bindfadendruck…

 

 

Bildungs
Projekte

Heim(at)arbeit im Oktober

Das Schulprojekt, das sich mit dem auseinandersetzt, was Leben und Arbeiten im Oderbruch ausmacht, geht im Oktober an der Salvador Allende Oberschule Wriezen in die heiße Phase: Neben dem Schulunterricht im Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik geht es raus ins Bruch zur Exkursion am 28.10.: Wir wollen angelehnt an das Jahresthema Baukultur unsere Wirtschaftspaten im Oderbruch fragen, wo sie arbeiten, was sie aufgebaut haben oder, wo sie wohnen. Die Foto- und „Mitgebsel“-Ausstellung zum Projekt ist bereits jetzt mit Beiträgen der anderen Partnerschulen im Schloss Altranft zu sehen. Sie wissen nicht, was ein „Mitgebsel“ ist? Dann machen Sie doch einfach als Wirtschaftspate mit und lassen sich befragen. Ihre Kontaktdaten können Sie uns mitteilen unter: b.maennel@oderbruchmuseum.de oder telefonisch unter 0 33 44 - 155 39 04.

Im Oktober findet außerdem unser erstes Kaffee-Gespräch für alle LehrerInnen die das Projekt umsetzen bzw. zukünftig umsetzen werden, statt: In gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen tauschen wir uns über Unterrichtserfahrungen, Ideen und das nächste Jahresthema aus. Wir werden auf Instagram und Facebook darüber berichten!

Jugend macht Dokumentarfilm!
Das Thema: Kulturerbe Oderbruch
Im Oktober gehen SchülerInnen der AG Kunst und Medien der Salvador Allende Oberschule in Wriezen auf Spurensuche am Alten Hafen in Wriezen. Zu dem Hafenensemble gehören die Kalköfen, eine alte Molkerei, der Hafenspeicher, eine Hafenbahn, ein Holzplatz und ein Tanklager. Nicht alles, aber vieles davon ist noch erhalten und Gespräche vor Ort sollen helfen, den Hafen wieder zum Leben zu erwecken. Zusammen mit den FilmemacherInnen Thomas Uhlmann und Anja Freyhoff werden die SchülerInnen vom 21.-25.10. in die Dreharbeiten starten und uns ihre Geschichte vom Alten Hafen erzählen.

Wir spielen gerne!
Spätestens seit dem Spielfestival im September sollte Allen klar sein: Wir spielen gerne – besonders, wenn’s dabei ums Oderbruch geht!

Vom 25.10.2019 – Mai 2020 nehmen sich SchülerInnen der Erna und Kurt Kretschmann Oberschule in Bad Freienwalde in der 9. Klasse im WAT-Unterricht Zeit, um ein Spiel zu erfinden, mit dem man die Kulturerbe-Orte des nördlichen Oderbruchs erkunden kann. Zum Projektauftakt geht es nach Altranft in den Ausstellungsraum der Kulturerbe-Initiative, von dort besuchen die SchülerInnen dann die Dorfkirche Neutornow und das Fontanehaus in Schiffmühle.

Am Ende heißt es dann vielleicht: Binnenhochwasser? Schmeiß das Schöpferk an und setze eine Runde aus!

 

 

Kooperationen
in der Region

 

Zu HAUS im Bruch

Eine Ausstellung über Häuser und deren Geschichte

Auf Einladung des Kulturladens Wilhelmsaue erzählen 10 Künstlerinnen und Künstler auf einer definierten Arbeitsflächen von einem Quadratmeter die Geschichte ihres oder eines anderen Hauses. Verschiedenste Techniken kommen zum Einsatz: Fotografien, Zeichnungen, Modelle, Texte. Ausgangspunkt der Ausstellung ist die These, dass sich in den baulichen Maßnahmen konkrete Biografien manifestieren und so vom Leben im Oderbruch und von Heimatgewinn erzählt werden kann. Zu sehen ist die Ausstellung Sonnabend und Sonntag 14 -17 und nach Vereinbarung 033478 134040 bis Ende Oktober

Samstag, 14. September - 14 Uhr - Institut für Geschichten - Ortwiger Hauptstraße 30 in 15324 Letschin OT Ortwig

 

 

Kultur
in der Region

 

Hoffest auf dem Ziegenhof

Regionale Produkte und Kinderunterhaltung

Am 3. Oktober veranstaltet der Ziegenhof in Zollbrücke traditionell sein Herbstfest – mit einem kleinen Bauernmarkt, Hofbesichtigung, Kutschfahrten, Kinderunterhaltung mit dem Kinderring Neuhardenberg und den Produkten des Hofladens. 

Donnerstag, 03. Oktober - 10 Uhr - Ziegenhof Zollbrücke, Zollbrücke 20, 16259 Oderaue - Eintritt frei

 

18. Altfriedländer Kunstherbst am Kloster

Künstler u. Kunsthandwerker der Region stellen aus

Jedes Jahr veranstaltet der Altfriedländer Verein einen Kunst. und Kunsthandwerkermarkt. In der eindrücklichen Kulisse des Klosters erwarten Sie die Stände, eine musikalische Umrahmung und  Kaffee, Tee und Kuchen im Klostercafé sorgen für einen angenehmen Marktbesuch.

Sonntag, 06. Oktober - 11.00 - 16.30 Uhr - vor und in der Klosterruine in Altfriedland - Eintritt frei

 

14. Hahnenfest in Letschin

Es ist schon gute Tradition in der Gemeinde Letschin - jeweils am Abend vor den Tag der Einheit lädt der Unternehmerstammtisch zu diesem kleinen Volksfest ein.

Mittwoch, 02. Oktober - 17 Uhr - Letschin, Schulhof Alte Schule - Eintritt frei

 

Festival des DEFA-Films 2019

Erleben Sie im neuen Hof-Theater der Kurstadt unvergessliche Filmklassiker aus 50 Jahren Deutscher Film-AG. Treffen Sie in Podiumsdiskussionen im Anschluss an die Filme hautnah auf Filmschaffende. Moderiert wird die Veranstaltung von dem in Bad Freienwalde lebenden Dramaturgen und Drehbuchautor Prof. Eberhard Görner (Mitglied der deutschen Filmakademie).

Do. 10. Oktober - 19 Uhr - Mephisto - in Erinnerung an Rolf Hoppe (1981, R: István Szabó, 144 min, Überlänge!)
Fr. 11. Oktober - 19 Uhr - Die Zeit der Einsamkeit (1984, R: Peter Vogel, 90 min.)
Sa. 12. Oktober - 19 Uhr - Jakob der Lügner (1974, R: Frank Beyer, 100min.)
So. 13. Oktober 19 Uhr - Der kleine Herr Friedemann (1990, R: Peter Vogel, 94 min.)

Hof-Theater, Königstraße 11, 16259 Bad Freienwalde (Oder)  - Tickets ab 10 €

 

 

 

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter des Oderbruch Museums Altranft, um über Ausstellungen und Veranstaltungen auf dem Laufenden zu bleiben. Ihre e-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand dieses Newsletters genutzt und nicht weitergegeben. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

anmelden / abmelden

captcha 

© oderbruch museum altranft

Die Transformation des „Oderbruch Museums Altranft – Werkstatt für ländliche Kultur"
wird gefördert in „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, einer Initiative der Kulturstiftung
des Bundes, und durch den Landkreis Märkisch-Oderland.
Mit Unterstützung der Stadt Bad Freienwalde (Oder).

TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel - Kulturstiftung des Bundes 

 

 

Das Oderbruch Museum Altranft
Werkstatt für ländliche Kultur
ist Preisträger des Berlin Brandenburg Preises 2018

< Dokumentation und weitere Informationen

 

 

Berlin Brandenburg Preises 2018