Schul- und Bethaus Wuschewier – Keine extra Kirchengebäude

»Es gab mit Sicherheit fast in jedem Dorf ein Schul- und Bethaus.«

Schul- und Bethaus Wuschewier
Dorfstraße 16
15320 Neutrebbin
OT Wuschewier

Förderverein Schul- und Bethaus Wuschewier e. V.
Burkhardt Baer


0 33474 38 577
bethaus-wuschewier.de

Das Schul- und Bethaus wurde 1764 als langgestreckter Fachwerkbau in der Dorfmitte errichtet. Es beherbergte die Schule, die Kirche, die Lehrerwohnung und anfangs auch die Wohnung des Gemeindehirten unter einem Dach. Im 19. Jahrhundert mehrfach erweitert und mit einem Turm versehen, bekam der Kirchenraum mit dem Einbau einer Mickley-Orgel seine jetzige großzügige Gestalt.
Nicht weit von Wuschewier können Sie die Klosteranlage Altfriedland besichtigen. Der Klostersee mit angrenzender Liegewiese lädt im Sommer zum Baden ein.

Der Trickfilm über das Schul- und Bethaus Wuschewier entstand mit der Oberschule Neutrebbin.