das oderbruch

Eine Landschaft und ihre Menschen

bauen

Jahresthema 2019

Die Dauerausstellung wird um Fotografien, audiovisuelle Dokumente und Lesematerial erweitert.

treibhaus

Eine künstlerische Auseinandersetzung zum Jahresthema Bauen

Jakob Rüdrich thematisiert das Oderbruch als künstlichen Raum, in dem täglich große Anstrengungen unternommen werden, damit in ihm etwas wachsen und gedeihen kann.

schaukasten

Kulturerbe Oderbruch

In unserer Initiative »Kulturerbe Oderbruch« weisen wir schrittweise Orte aus, die etwas über die Besonderheit dieser Landschaft erzählen.

altranft

Eine Dorf- und Schlossgeschichte in zehn Kapiteln

Aufgrund seiner Lage am Rande des Oderbruchs hat Altranft eine ebenso besondere wie typische Geschichte erlebt, sie reicht vom alten Fischerdorf über die fünf Gutsherrenfamilien bis in das heutige Museumsdorf.

studiolo

Ein Studierzimmer für das Sammeln im Oderbruch

Objekte und Materialien, die für das Oderbruch stehen, werden in diesem Raum zusammengetragen und thematisch geordnet. Der Rückgriff auf die universalgelehrten Arbeitsweisen des 19. Jahrhunderts dient dabei zur Verknüpfung der verschiedenen Sachgruppen zu einem reichen landschaftlichen Panorama.

lob des bauern

Entwicklung der modernen Landwirtschaft

Ein Lob des Bauern in dieser Zeit? Ausstellungsmacher Michael Fehr ist es durchaus ernst mit seinem Leitmotiv, wenn auch in speziellem Sinne.
Fehr zeigt die ungeheuer gewandelten Stoff- und Energieströme in der modernen Landwirtschaft in einem historischen Diorama und zeichnet
von hier aus die enorm gestiegenen Anforderungen des Landwirtschaftsberufs nach.

das erbe der freien bauern

Freiheit und Unfreiheit der landwirtschaftlichen Existenzform

Ein freier Bauer – das ist ein Widerspruch in sich.
Man ist von früh bis spät gebunden, oft in Sorge und hat wenig Urlaub. Dennoch gibt es die Vorstellung von Freiheit in der Bauernschaft.

küche +

Jugend zeigt

... wie wir leben! In der Küche werden Arbeiten junger Menschen aus landschaftlichen Bildungsprojekten ausgestellt - sie laden zum Kommentieren ein.

offene werkstatt

immer samstags von 12-16 Uhr für alle geöffnet.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

previous arrow
next arrow
Slider

 

Wir haben geöffnet!
Bis zum 30. Juni können Sie das Museum sogar an jedem Tag in der Zeit von 11 bis 17 Uhr besuchen!

Programm

an allen Samstagen

Offene Werkstatt

Illustration
Druck
Fotografie
Audio und
Zeichentrick!

 

Rap oder Hörspiel, Käfer-Porträt oder Landschaftsaufnahme, Flyerdruck oder Collage - Teilnahme gegen Spende!

Wir freuen uns, dass wir unsere Museumswerkstatt wieder für die regelmäßigen Angebote öffnen können. Ab Sonnabend, dem 6. Juni, geht es los. Die Offene Museumswerkstatt ist immer samstags von 12-16 Uhr für alle geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, für die Teilnahme erheben wir keinen Eintritt, erbitten aber eine Spende. Im wöchentlichem Wechsel bieten wir folgende Werkstätten an: Malen, Sound, Druck, Fotografie

Los geht es mit Sound angeboten von Julius
Kommt vorbei!
Übrigens: Alle derzeit geltenden Einschränkungen werden von uns bei den Angeboten beachtet!

 

Unsere Offenen Werkstattangebote im Juni

06.06. :: Audio - Werkstatt mit Julius - die wunderbare Welt der Tontechnik.
Baut Beats, nehmt Eure Geschichten und Hörspiele auf, sampelt ein ganzes Gebäude. Kannst du es hören?

13.6. :: Druck - Werkstatt mit Peggy - Was man nicht alles in eine Druckerpresse packen kann:
Linoleum, Tetra-Paks, Blätter … Pia zeigt Euch den genialsten Weg zum eigenen Flyer oder der schönsten Einladungskarte.

20.6. :: Fotografie - Werkstatt mit Stefan - Der Herr der Linsen.
Macht Kleines riesengroß oder holt eine ganze Region auf den Bildschirm. Stefan zeigt Euch, wie ihr auch mit dem Handy bessere Fotos als all die Influencer macht. Ihr könnt aber auch unsere Cams nutzen.

27.06. :: Malen - Werkstatt mit Peggy - Bringt Eure Gedanken zu Papier!
Mit Collagen, Aquarell-Technik, Zeichnungen. Und am besten mit allem zusammen und gleichzeitig.

 

Offene Werkstatt digital

Hey! Wir vermissen euch!
Besonders die Leiter unserer Offenen Werkstätten sehnen sich nach den Samstagen an denen sie mit euch fotografieren, malen, basteln, drucken durften.
Aber wir lassen uns von Covid-19 nicht aufhalten und haben unsere Werkstattleiter gebeten, kleine Videos zu machen.
So zeigen sie euch, was ihr zuhause alles mit den Dingen machen könnt, die ihr wahrscheinlich eh dort habt.
Also aufgepasst! Hier vertreiben wir die Langeweile!

 > Besucht unsere Offene Werkstatt digital.

 

 Lernen und Erleben

Talk Walk durch Altranft

Unser TALK WALK ist für alle Besucherinnen und Besucher des Museums vom Leipziger Spaziergangsforscher Bertram Weisshaar erarbeitet worden, die sich individuell auf den Weg machen und das Dorf Altranft etwas genauer kennenlernen möchten. An 20 Stationen kann – via Smartphone oder MP3-Player – Gesprächen mit Menschen aus Altranft und Umgebung über diese Orte gelauscht werden. Der TALK WALK Altranft ist auch in der App guidemate zu finden.

 

Hier können Sie den TALK WALK Altranft
als ZIP-Datei (ca. 56 MB) herunterladen

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter des Oderbruch Museums Altranft, um über Ausstellungen und Veranstaltungen auf dem Laufenden zu bleiben. Ihre e-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand dieses Newsletters genutzt und nicht weitergegeben. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

anmelden / abmelden

captcha 

© oderbruch museum altranft

Die Transformation des „Oderbruch Museums Altranft – Werkstatt für ländliche Kultur"
wird gefördert in „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes, und durch den Landkreis Märkisch-Oderland.
Mit Unterstützung der Stadt Bad Freienwalde (Oder).

TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel - Kulturstiftung des Bundes 

 

 

Das Oderbruch Museum Altranft
Werkstatt für ländliche Kultur
ist Preisträger des Berlin Brandenburg Preises 2018

< Dokumentation und weitere Informationen

 

 

Berlin Brandenburg Preises 2018